Hausratversicherung für Studenten inkl. Fahrrad

von allmaxx und der ERGO

Schon ab
3,99€/Monat!

Studium

Keine Altersgrenze, solange du dich im Studium befindest.

WG

Versicherungsschutz für dein WG-Zimmer.

Ausland

Voller Versicherungsschutz bei Auslandssemestern innerhalb der Europäischen Union.

Fahrrad

Versichere dein Fahrrad bei einem der größten Versicherer!

Fahrräder werden häufig gestohlen und statistisch gesehen, werden nur 10 % aller Fahrraddiebstähle aufgeklärt.      

Was ist eine Fahrradversicherung?

Der Umwelt zu Liebe, um vollgestopfte öffentliche Verkehrsmittel zu umgehen, der Fitness wegen, um in der Stadt schneller unterwegs zu sein oder um Geld zu sparen. Es gibt viele gute Gründe um mit dem Fahrrad unterwegs zu sein.

Hat man sich also ein gutes Fahrrad angeschafft, ist es umso ärgerlicher, wenn dieses geklaut wird.  Du stehst auf einmal ohne Fahrrad da und musst zusehen wie du klar kommst. Eine Möglichkeit um zumindest den finanziellen Verlust auszugleichen, ist eine Fahrradversicherung. Mit dieser kannst du dein Fahrrad dem Wert entsprechend absichern. Im Falle eines Diebstahls bekommst du den Schaden von der Versicherung ersetzt und kannst dir zeitnah ein neues Rad besorgen.

Eine günstige Absicherungsmöglichkeit ist oftmals, das Fahrrad in der Hausratversicherung zu versichern. Eine Hausratversicherung versichert all dein Hab und Gut bei Entwendung oder Zerstörung durch folgende Gefahren:

  • Einbruchdiebstahl

  • Vandalismus nach Einbruchdiebstahl

  • Leitungswasserschäden

  • Feuerschäden

  • Hagel- und Sturmschäden

 

Zusätzlich ist unter anderem der Einschluss von Fahrraddiebstählen möglich. Hast du dein Fahrrad versichert und kommt es zum Fahrraddiebstahl, solltest du zunächst die Polizei rufen und eine Anzeige aufgeben. Hier sind einige Angaben zu machen: 

  • Wann und wo wurde das Fahrrad gestohlen?

  • Wie war es angeschlossen?

  • Um welches Modell handelt es sich?

  • Wieviel Wert hatte das Fahrrad?

 

Als nächstes wendest du dich mit der polizeilichen Anzeige an deine Hausratversicherung. Damit der Schaden zügig bearbeitet werden kann, ist es hilfreich zusätzlich eine Rechnung oder auch Fotos vom Fahrrad bei dem Versicherer einzureichen. Ist keine Rechnung vorhanden, weil du diese nicht aufgehoben- oder das Fahrrad gebraucht gekauft hast, können Fotos belegen, dass es sich um das angegebene Modell handelt.

Du bekommst übrigens den Neu- bzw Wiederbeschaffungswert deines Fahrrads erstattet. Jedoch nicht mehr als die vereinbarte Versicherungssumme.

 

Funktioniert die Fahrradversicherung auch mit E-Bikes?

E-Bikes erfreuen sich immer größter Beliebtheit. Sie verbinden alle eingangs genannten Vorteile mit Schnellig- und Mühelosigkeit. Schaffst du dir ein gutes E-Bike an, kostet dieses schon einmal einige tausend Euro. Bei so einer Anschaffung, möchte man das Fahrrad unterwegs natürlich gut geschützt wissen. Darum sollte das E-Bike erst recht mit einem gutem Schloss ausgestattet sein. Auch die Fahrradversicherung, in der Hausratversicherung inkludiert, versichert dein E-Bike. So musst du dir im Falle eines Diebstahls immerhin keine Sorgen um die Kosten machen. Allerdings musst Du darauf achten, dass der Versicherungsschutz (die sogenannte Deckungssumme) auch für ein so teures Rad ausreicht. Unsere Standardtarife bei der Hausratversicherung für Studenten bieten eine Absicherung bis maximal 500 Euro. Wenn dein Rad teurer ist, kontaktiere uns einfach über das Formular und wir rechnen ein individuelles Angebot für dich.
 

Was kann man allgemein tun, um es Fahrraddieben nicht so leicht zu machen?

 

Fahrradschloss

Zunächst ist es ratsam, sich zu dem hochwertigem Fahrrad auch ein schwer knackbares, also sicheres Schloss anzuschaffen. Hier gibt es eine vielzahl von Ausführungen, Qualitäten und Preisklassen. Neben der Sicherheit, solltest du außerdem auf die Größe und Handlichkeit des Fahrradschlosses achten.  Auch kann man sich überlegen, ob es ein Schlüssel- oder Zahlenschloss sein soll. Wie so oft, hat beides seine Vor- und Nachteile. Für jemanden, der gerne Schlüssel verliert oder verlegt ist definitiv ein Zahlenschloss ratsam.

Weiterhin lassen sich Schlösser in folgende Arten unterteilen:

  • Bügelschloss mit einem ungelenkigem U-Profil

  • Kabelschloss- bestehend aus einem flexiblen, spiralförmigen Kabel

  • Faltschloss- mehrere Glieder, welche mit einem Gelenk verbunden sind

  • Kettenschloss- aus einzelnen Kettengliedern

 

Uns gefallen die neuen, sogenannten Smartlocks, welche sich per Smartphone- App bedienen lassen. Hierbei handelt es sich um Schlösser, welche dauerhaft fest am Fahrrad befestigt - und mit einer App über Bluetooth verbunden werden.  Ausgestattet ist das Fahrradschloss mit einer leistungsstarken Batterie und informiert dich, wenn diese ausgetauscht werden muss, was wohl im Schnitt bei guten Schlössern alle 5 Jahre vorkommen soll. Die App kann dich als Nutzer des Fahrrads erkennen und öffnet sich automatisch, wenn du dich diesem näherst. Entfernst du dich vom Fahrrad, schließt es sich ab.

Über eine GPS- Funktion ist der Standort deines Fahrrads abrufbar. So kann dein Fahrrad nicht nur jederzeit gefunden, sondern auch mit anderen Nutzern, welche du bestimmst, geteilt werden. Das macht die App besonders und ermöglicht so ein privates Fahrrad-Sharing.

Wird das Fahrrad gestohlen oder jemand versucht das Schloss mit Eisspray zu zerstören, ertönt zunächst ein ohrenbetäubender Alarmton von einer Lautstärke mit 110 Dezibel, was den Dieb davonlaufen lassen sollte. Zugleich bekommst du eine SMS an dein Smartphone gesendet, so dass du schnellstens reagieren kannst. Hast du es eingerichtet, wird zeitgleich die Polizei informiert. Smartlocks gibt es beispielsweise von Trelock und kosten bei Amazon ab 80 Euro.

 

Anschlussobjekt

Das beste Schloss der Welt nützt allerdings nichts, wenn das Fahrrad falsch angeschlossen wird. Wichtig ist, dass das Fahrrad mit dem Rahmen an einen festen Gegenstand, an einem Fahrradständer, einer Laterne oder Ähnliches angeschlossen wird. Das gilt auch, wenn dein Fahrrad mit einem Smartlock-Schloss ausgestattet ist.

Oftmals werden Baumschutzbügel, welche bei vielen Bäumen in der Stadt zu finden sind, mit einem Fahrradständer verwechselt. Der Unterschied ist, dass diese nur eingegraben und nicht einbetoniert sind. Man kann sie oftmals einfach aus der Erde ziehen. So passiert es immer wieder, dass an Baumschutzbügel befestigte Fahrräder entwendet werden. Auch die Anbringung des Fahrrads an einer Regenrinne ist keine gute Idee, wenn einem das Fahrrad lieb ist.

 

Codierung bei der Polizei

Die Polizei bietet regelmäßig sogenannte Fahrradkennungstermine oder Fahrradkennungsaktionen an.

Hierbei wird das Fahrrad mittels einem Spezialaufkleber oder einer Gravur mit einem persönlichen Code versehen. Dieser Code wird eigens für dich generiert und identifiziert dich im Falle eines Diebstahls eindeutig als Eigentümer. Zusammengesetzt wird der Code aus dem Autokennzeichen und Gemeindecode deines Wohnortes, einer fünfstelligen Zahl für deine Straße, drei Ziffern für deine Hausnummer, sowie deine Initialen und der zweistelligen Jahreszahl der Codierung. Ein codiertes Fahrrad lässt sich nur schwer weiterverkaufen, was dazu führt, dass Fahrraddiebstähle zurückgehen.

 

Abschließend lässt sich sagen, dass wenn du dein Fahrrad sorgsam an einen festen Gegenstand mit einem guten Schloss anschließt, du schon einmal alles richtig gemacht hast. Wünschst du dir einen besseren Diebstahlschutz, lasse dein Fahrrad codieren oder wähle ein Smartlock-Schloss.

Es ist zwar unerfreulich wenn das Fahrrad nichtsdestotrotz gestohlen wird, aber mit einer Fahrradversicherung kannst du zumindest den finanziellen Verlust ausgleichen und dir schnell ein neues Fahrrad anschaffen. Gemeinsam mit der ERGO bietet allmaxx zwei Fahrradtarife, welche an eine Hausratversicherung gekoppelt sind.

Hier kannst du aus zwei verschiedenen Tarifen die passende Absicherung für dich wählen.

 
"Ich wohne in einer WG und habe nach einer Versicherung gesucht, welche den Hausrat in meinen Zimmer absichert. Die Versicherung konnte ich einfach online beantragen."
Stephan F. // 26